Stadtrundfahrt Herten

Beschreibung

Lange Zeit war Herten, gemessen an der Fördermenge, die größte Bergbaustadt Europas. In den drei Bergwerken Schlägel und Eisen, Ewald und Westerholt wurden bis zu 36.000 Tonnen Kohle pro Tag gefördert. Doch 2008 wurde das Bergwerk Lippe, zu dem die Anlage in Westerholt gehörte, geschlossen und seitdem ist das Thema Kohleförderung in Herten Geschichte.
Der Abraum, der bei der Kohleförderung anfiel, wurde im Hertener Süden nahe der Zeche Ewald aufgeschüttet. So entstand unter anderem die Bergehalde Hoheward, an der sich heute auch das Besucherzentrum der Stadt befindet. Hier starten die Stadtrundfahrten, die neben einer Auffahrt auf die Halde, auch zu den weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt führt. Die qualifizierte Gästeführung begleitet Sie unter anderem in das Dorf und zum Schloss Westerholt.


Uhrzeit und Dauer: 14.00 bis 16.00 Uhr
Treffpunkt: Die Stadtrundfahrten beginnen und enden am Doncasterplatz in 45699 Herten, direkt auf dem Zechengelände zwischen dem Besucherzentrum Hoheward und dem Förderturm.

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.