Eintritt Domschatz Essen

Beschreibung

 

Der Essener Dom und seine Schatzkammer sind das wichtigste Erbe eines Frauenstifts, das von 850 bis 1803 bestand. Kunstwerke vor allem aus dem Frühmittelalter machen den Domschatz einzigartig unter den Kirchenschätzen Europas. Die Schatzkammer hütet unter Anderem die Essener Lilienkrone, das Essener Schwert und vier goldene Vortragekreuze. Sehenswert sind auch die rund dreißig Kunstwerke aus gotischer Zeit. Die heutige Kirche, die zwei Vorgänger hatte, stammt aus dem 13. Jahrhundert. Seit Gründung des Bistums Essen im Jahr 1958 ist sie die Bischofskirche und der Dom des Ruhrbistums. Mit dem Siebenarmigen Leuchter un der Goldenen Madonna, beide um das Jahr 1000 entstanden, beherbergt auch der Dom Kunstwerke von Weltrang.

 

Eintritt in den Domschatz Essen. Gegen Vorlage dieser Buchungsbestätigung wird Ihnen innerhalb der Öffnungszeiten der Zugang zum Domschatz Essen gewährt. Bitte zeigen Sie dieses Schreiben an der Kasse im Foyer des Domschatzes vor. Hinweis für das Personal des Domschatzes Essen: Der Eintritt gilt für die angegebene Personenanzahl und wird mit der Ruhr Tourismus GmbH verrechnet.

Öffnungszeiten: Aktuelle Öffnungszeiten finden Sie auf der Webseite: http://www.domschatz-essen.de/oeffnungszeiten/

Anschrift und Kontakt

Domschatz Essen
Burgplatz 2
45127 Essen
Telefon: +49 201 2204 206
Fax: +49 201 2204 236

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.