Header

Der historische Stadtrundgang durch Elbflorenz, incl. Zwinger & Besichtigung der Frauenkirche. Täglich 10:00 Uhr & 12:00 Uhr

Verkaufsinformation

Beginn täglich um 10:00 Uhr und 12:00 Uhr.
...eine professionelle Führung durch die Geschichte Dresdens. Nehmen das Wort "professionell" gern wörtlich.
Erleben Sie dabei den Dresdner Barock als "Poesie im Stein" und bewundern Sie die ganze Pracht einer der schönsten Städte Europas.
Kurze Beschreibung:
Ihre Stadtführung startet im Residenzschloss zu Dresden - das einstige Machzentrum der sächsischen Kurfürsten und Könige. Es beherbergt heute Museen und bietet einen einzigartigen Einblick in die Geschichte Sachsens. Lassen Sie sich von einem besonderen Bauwerk mit prachvollen Schätzen verzaubern.
Das Taschenbergpalais:
als August der Starke, "Sonnenkönig Sachsens", Anna Constatia von Cosel, geb. v. Brockdorff, als offizielle Mätresse in das Residenzschloss holt, beginnt eine ergreifende Liebesgeschichte...
Sempergalerie ( auch als Semperbau oder Gemäldegalerie bekannt ):
erbaut für Gemäldesammlung Alte Meister im Still der Hochrenaissance. Im 19. Jahrhundert - das wichtigste Museumsprojekt in Deutschland.
Der weltbekannte Dresdner Zwinger, Meisterwerk des Spätbarocks: Begriff "Zwinger" stammt aus der Festungsbaukunst. Schon zu Zeiten Augusts des Starken hatte der Zwinger keine Befestigungsfunktion mehr. M.D. Pöppelmann und B. Per-
moser errichteten eine Stätte par excellence für rauschende Festivitäten am Hof.
Die Semperoper am Theaterplatz ( Sächsische Staatsoper ):
Architekt Gottfried Semper, Verfechter klarer Gliederung, war Barrikaden-Architekt des Maiaufstandes 1849. Nach geglückter Flucht folgte Verbannung auf Lebzeit. Klangkörper der Staatsoper ist die Sächsische Staatskapelle, eines der renommiertesten Orchester der Welt.
Kathedrale zu Dresden, ehemalige Hofkirche: geweit der heiligen Dreifaltigkeit, ist der größte Kirchenbau Sachsens. Täglich offene Kirche.
Fürstenzug: das gröste Wandbild der Welt aus Meißener Porzellanfliesen. 35 Fürsten dokumentieren mehr als 800-jährige Herrschaft des Hauses Wettin.
Stallhof und Stallgebäude.
Frauenkirche zu Dresden, "Herz und Seele" der Stadt: für die Zeitgenossen war die Frauenkirche ein "Sankt Peter der wahren evangelischen Religion". Besichtigung nach Öffnungszeiten.
Einen angenehmen und erlebnisreichen Stadtrundgang wünsch Ihnen Ihre Natalie Blau, Magister für Kunstgeschichte.
Kostenpunkt - 10 € / Person, Schüler bis 13 J. frei, andere Schüler - 9 € , incl. Akkustik-Guide(lautstärke regelbar).
Barrierenfreie Führung.

Treffpunkt - im Sitzbereich der Dresden Information an der Frauenkirche, Untergeschoss der QF - Passage.

Verfügbarkeiten und Preise

freie Plätze: 20

10,00 €
Pro Person

freie Plätze: 20

10,00 €
Pro Person

freie Plätze: 20

10,00 €
Pro Person

freie Plätze: 20

10,00 €
Pro Person

freie Plätze: 20

10,00 €
Pro Person

freie Plätze: 20

10,00 €
Pro Person

freie Plätze: 20

10,00 €
Pro Person

freie Plätze: 20

10,00 €
Pro Person

freie Plätze: 20

10,00 €
Pro Person

freie Plätze: 20

10,00 €
Pro Person