Stadtrundfahrt Gelsenkirchen-Buer

Beschreibung

Gelsenkirchen – eine ganz und gar ungewöhnliche Stadt Beständig ist allein der Wandel. Was für das gesamte Ruhrgebiet gilt, gilt besonders für Gelsenkirchen. Schon mehrfach hat die Stadt in ihrer Geschichte rasante Umbruchphasen erlebt. Viele Zeugnisse geben heute über diese verschiedenen Entwicklungsphasen Auskunft und sorgen für ein reizvolles, aber auch spannungs- und kontrastreiches Nebeneinander im Stadtbild. Im Zuge der Industrialisierung explodierte innerhalb weniger Jahrzehnte die Bevölkerungszahl im ehedem bäuerlich geprägten und dünn besiedelten Landstrich, in dem die Stadt Gelsenkirchen erst im Gefolge der Großindustrie entstanden ist. Gleichwohl existieren noch sehenswerte Gebäude der vorindustriellen Zeit: Adelssitze, stattliche Gutshöfe und Kirchen. Das eigentlich Eindrucksvolle aber sind die Kathedralen der Arbeit: alte Zechen, Maschinenhallen, Lüftergebäude, in die heute längst neues Leben eingezogen ist: Theater, Gastronomie, Landschaftsparks und innovative Unternehmen. Der zweite Umbruch der Stadt war nämlich nicht weniger rasant. Innerhalb kürzester Zeit musste mit dem Ende der Montanindustrie der Wegfall mehrerer Zehntausend Arbeitsplätze verkraftet werden. Dieser Umbruch ist an vielen Stellen gelungen, aber noch lange nicht abgeschlossen. Die einstige „Stadt der 1.000 Feuer“, die einstmals größte Bergbaustadt Europas, ist weiterhin eine Industriestadt, die einen Schwerpunkt auf Zukunftsenergien legt. Aber auch eine Stadt, die etwa mit einer beachtlichen Vielfalt an Park- und Grünanlagen aufwarten kann, die für eine Industriegroßstadt ungewöhnlich ist. Allein ein Viertel der Stadt steht unter Landschafts- oder Naturschutz. Auch hier: spannende Kontraste. Entdecken Sie: - die Zeche Nordstern und den Nordsternpark - das kulturgebiet.CONSOL auf der ehemaligen gleichnamigen Zeche, in die Theater, Bands und Bergbaugeschichte Einzug gehalten haben - den Mythos des FC Schalke 04 anhand seiner historischen Stätten - die denkmalgeschützte und liebevoll sanierte Schüngelberg-Siedlung und die Halde Rungenberg - Schloss Horst und Schloss Berge

Gruppenfahrten sind ab 10 Personen und nur nach Voranmeldung möglich. Wir reservieren dann kostenfrei Plätze für Sie.

Studenten bis 26 Jahre mit entsprechendem Nachweis sowie schwerbehinderte Personen mit entsprechendem Ausweis können mit dem ermäßigte Fahrpreis von 16,00 € fahren. Sie können im nächsten Buchungsschritt den Abschlag „ermäßigte Personen“ auswählen. Bitte beachten Sie jedoch, dass der Abschlag dann für alle Tickets berechnet wird. Ist nur eine Person berechtigt, legen Sie die Tickets bitte einzeln in den Warenkorb.

Für Gruppen ab 10 Personen wird automatisch der ermäßigte Fahrpreis von 16,00 € p.P. hinterlegt.

Dauer: 2 Stunden, Ansagen durch qualifizierte Gästeführer. Abfahrtort: Haltestelle vor dem Rathaus, Goldbergstraße 12 in 45894 Gelsenkirchen