Header Image

„Die Gletscherjungfrau“ – Eine dramatische Kantate mit mehr als 100 Mitwirkenden (Sonntag, 2. Mai 2021, 17.00 Uhr)

Beschreibung

Die sagenhafte Geschichte aus dem Jahre 1882 erzählt von der mystischen Gletscherjungfrau, mit der ein grausiger Fluch verknüpft ist: Jeder, der die bezaubernde Fee küsst, stürzt in den Abgrund und ist für immer verloren. Der kühne Wilfried jedoch erobert die Liebe der Gletscherfee und wird von ihr verschont. Sie droht ihm allerdings, dass auch ihn der Tod ereilen werde, wenn er sich jemals in ein irdisches Wesen verlieben sollte. Die unschuldige Walburg erobert schliesslich das Herz des Unglücklichen. Darauf verkünden Mönche ihm die ewige Verdammnis. Doch auch als der Fluch schreckliche Wahrheit wird, so bleibt Wilfrieds Seele Walburg bis über den Tod hinaus in ewiger Liebe verbunden.

Mehr als 100 Mitwirkende aus dem In- und Ausland bringen diese packende Geschichte auf die grosse Bühne in Jona.

Nationale und internationale Solisten und Chorbegleitung
Chor: LE CHŒUR DES TROIS FRONTIÈRES 
Orchester: LES MUSICIENS D‘EUROPE 
Musikalische Leitung: Jean-Marie CURTI

Festivalpass: Für die beiden Konzerte am Samstag und Sonntag ist ein Festivalpass für CHF 60.- hier erhältlich.

Dauer

ca. 110 Minuten (inkl. Pause)

Treffpunkt

Rapperswil, Kreuzsaal, St. Gallerstrasse 30

Zusatzinformationen.

Keine Preisermässigung für Kinder. Vorverkaufspreis: CHF 35.- (Abendkasse CHF 39.-).